Stadtgemeinde Vöcklabruck

Services

bewusst„Fit im Straßenverkehr – damit die Sicherheit immer mitfährt“ - unter diesem Titel hat die Stadtgemeinde Vöcklabruck in Zusammenarbeit mit dem Land OÖ und dem Kuratorium für Verkehrssicherheit Vöcklabrucker Seniorinnen und Senioren zur bewusst.sicher.werkstatt eingeladen.

 

Weiterlesen...

2015-01-19 Kulturstammtisch Vöcklabruck kleinBürgermeister Mag. Herbert Brunsteiner hat auch im vergangenen Jahr sehr intensiv den Kontakt zur und den Meinungsaustausch mit der Bevölkerung gesucht. Bei 217 Vorsprachen haben Bürgerinnen und Bürger ihre Anliegen vorgetragen und in vielen Fällen konnte geholfen werden.

Mehr als 400 Besucherinnen und Besucher kamen zu neun Bürgermeister-Stammtischen sowie den Stammtischen für die Sport- und Kulturvereine. Diese Veranstaltungen wurden vom Bürgermeister vor allem genützt, um über die neuesten Entwicklungen in Vöcklabruck zu berichten. Die Anwesenden nützen diese Gelegenheiten aber auch immer wieder, um ihre Wünsche und Anregungen vorzutragen. Die Diskussionen sind für viele Verfeinerungen und Verbesserungen der Lebensqualität in Vöcklabruck eine wertvolle Hilfe.

Interessant ist die Vielfalt und Anzahl der Anträge, die im Bürgerservice für Bürgerinnen und Bürger der Stadt Vöcklabruck entgegengenommen bzw. bearbeitet wurden. In insgesamt mehr als 1.500 Fällen konnten Anträge auf Pensionen, Pflegegeld, bedarfsorientierte Mindestsicherung, Wohnungsvergabe, Weihnachtsbeihilfe, Heizkostenzuschuss, Jahresparkkarten und Strafregisterbescheinigungen erledigt werden.

Ganz wichtig war im vergangenen Jahr wieder das Wählerservice bei der Europawahl. 738 Wahlkarten waren dafür auszustellen.

Im Rahmen der Weihnachtsbeihilfenaktion der Stadtgemeinde Vöcklabruck wurde an Menschen mit geringem Einkommen ein Gesamtbetrag von € 38.675,-- ausbezahlt.

Derzeit laufen die Anträge auf Heizkostenzuschuss. Die Frist dafür endet am 15.04.2015.

Insgesamt wurden im Vöcklabrucker Krankenhaus 709 Buben und 644 Mädchen, also 1.353 Kinder geboren, das sind um 164 Säuglinge mehr als im Vorjahr (+ 14%). Dieser höchste Zuwachs seit Jahrzehnten ist nicht nur vom Krankenhaus sondern auch vom Standesamt bei den Beurkundungen zu bewältigen. Sterbefälle wurden im Jahr 2014 in Vöcklabruck 547 verzeichnet. In Summe waren im Jahr 2014 1.951 Personenstandsfälle zu bearbeiten, in denen auch die 51 Trauungen enthalten sind.

Mit dem derzeitigen Personalstand im Standesamt waren nicht nur der starke Geburtenanstieg sondern auch Zuständigkeitsverlagerungen bei der gemeinsamen Obsorge vom Bezirksgericht zum Standesamt und bei der Namensänderung von der Bezirkshauptmannschaft zum Standesamt zu verkraften.

2015-01-19 Wohnungsvergabe kleinDer Wohnungsausschuss der Stadtgemeinde Vöcklabruck hat im abgelaufenen Jahr 65 Wohnungen vergeben. Vier Wohnungsvergaben erfolgten an Bewerber, die keine EU-Bürger sind. Insgesamt hat die Stadt Vöcklabruck das Einweisungsrecht für 842 Wohnungen. Für die vier verschiedenen Wohnungskategorien sind 271 Personen als Wohnungswerber vorgemerkt.

Die Geburtenzahl in Vöcklabruck ist von 103 im Jahr 2013 auf 118 im Jahr 2014 stark angestiegen. Die beliebtesten Vornamen waren David und Vera.

Die Sterbefälle sind im Jahresvergleich von 152 auf 147 leicht zurückgegangen.

Die Zahl der Bewohner in der Stadt ist von 12.819 auf 12.927 angestiegen. Aktuell haben 11.991 Menschen ihren Hauptwohnsitz in Vöcklabruck. Von diesen Bewohnern sind 10.212 österreichische Staatsbürger und 1.779 ausländische Staatsangehörige, davon 731 EU-Bürger.

Die Verkehrsüberwachung und hier vor allem die Radarmessungen in den Vöcklabrucker Wohngebieten haben sich bestens bewährt. Seit 2013 messen die Radarstationen in beide Richtungen. Für die betroffenen Bewohner ist diese Verkehrsberuhigungsmaßnahme nicht mehr weg zu denken. 10.221 Radaranzeigen wurden erstattet.

Die Stadtpolizei war aber im vergangenen Jahr nicht nur mit der Verkehrsüberwachung beschäftigt, sondern hatte auch viele andere Aufgaben zu bewältigen.

 

Weiterlesen...

2015-01-19 Stadtbibliothek kleinZum ersten Mal wurden im abgelaufenen Jahr in der Vöcklabrucker Stadtbibliothek 50.000 Entlehnungen überschritten: 3508 Leserinnen und Leser haben 51.821 Medien entlehnt. 262 neue Leser und Leserinnen ließen sich in der Bücherei einschreiben. In Summe wurden 2014 ungefähr 25.400 Besuche gezählt. 47 Veranstaltungen bedeuten fast jede Woche eine Veranstaltung, von der Lesenacht bis zur Autorenbegegnung.

  

Weiterlesen...

In Beisein des Bürgermeisters hat die Steuerungsgruppe kürzlich die weiteren Schritte für die Umsetzung des Vöcklabrucker Schulkonzeptes festgelegt. Schon in nächster Zeit gibt es Exkursionen der Steuerungsgruppe in andere Schulen und Workshops mit Schülern der Pestalozzischule, Volksschulen in der Scherer Straße und der Polytechnischen Schule. Der nächste Großgruppenworkshop ist für 21. Mai 2015 vorgesehen.

klein Hort2Ab sofort kann man sein Kind für das Schuljahr 2015/2016 für einen der Schülerhorte der Stadtgemeinde Vöcklabruck anmelden. Die Frist endet am 30. April 2015. Mit den nachstehenden Hortleiterinnen ist ein Termin für ein unverbindliches Anmeldegespräch zu vereinbaren:

Eva Fischthaller, Schülerhort Volksschule, 0676/8410 66 830

Katrin Klaus, Schülerhort Pestalozzischule, 0676/8410 66 810

Nina Fellner, Schülerhort Franziskanerinnen, 07672/72680-70 oder 0676/883481770

Der Schülerhort in der Pestalozzischule hat zwei und die Horte in der Volksschule und bei den Franziskanerinnen haben jeweils drei Hortgruppen.