Stadtgemeinde Vöcklabruck

Services

klein unkrautbekämpfungSchon seit fünf Jahren verzichtet Vöcklabruck auf den Einsatz von Glyphosat zur Unkrautvernichtung – mit Beschluss des Gemeinderates vom Juli 2012.

 

 

Stattdessen setzt man auf Heißschaum und einen Wildkrautbesen an der Kehrmaschine.

 

 

„Glyphosat hat einen denkbar schlechten Ruf. Dem Risiko einer Gesundheitsgefährdung wollen wir unsere Bürgerinnen und Bürger nicht aussetzen!“ gibt Bürgermeister Mag. Herbert Brunsteiner eine klare Linie vor.

Feldgasse/Klosterstraße:

  • Im Zuge der Kanalsanierungsmaßnahmen wird der Kreuzungsbereich Feldgasse/Klosterstraße neu gestaltet (Grüninseln und Parkbuchten) und die gesamte Oberfläche der Straße asphaltiert. Baubeginn ist Mitte/Ende September, Bauzeit mindestens ein Monat.
  • Ebenso werden die Wasserleitung und der Kanal in der Prinz Eugenstraße erneuert und die Straßenoberfläche neu asphaltiert. Die Arbeiten werden von Juli bis September andauern.

Heschgasse:

  • Der Fahrbahnbelag der Heschgasse im Bereich Durchlass Mühlbach bis zur Kreuzung Parkstraße samt Gehsteige soll erneuert werden. Die Arbeiten werden in den Sommerferien durchgeführt und dauern ca. zwei Wochen.

Fräs- und Asphaltierungsarbeiten:

  • Im Gemeindegebiet werden in diesem Jahr wieder Straßeninstandhaltungs-arbeiten in Höhe von 200.000,-- Euro durchgeführt. Der Schwerpunkt liegt dieses Jahr im Bereich Dürnauer Straße, Kaplanstraße und Anichstraße. Die Arbeiten werden in den letzten Juliwochen durchgeführt.

Die Bezirksstadt geht mit gutem Beispiel voran: 208 Asylsuchende leben derzeit in Vöcklabruck. Um ihnen die Möglichkeit zu geben, einer sinnvollen Tätigkeit nachzugehen, wurden in der Zeit von Mitte 2015 bis Juni 2017 bereits 62 Geflüchtete für gemeinnützige Tätigkeiten engagiert.

 

Weiterlesen...

31.7. -6.8.

Gmundner Straße, Salzburger Straße

 

 

7.8. – 13.8.

Am Poschenhof, E-Werk Str.

 

 

14.8. – 20. 8.

Gmundnerstraße,  Ziegelwies

 

 

21.08.- 27.08.

Maximilianstraße, Höhenstraße

 

 

28.8. – 3.9.

Hausruckstraße, Ferd. Öttlstraße

klein stadtplatz bau3Rund 1,78 Mio. Euro lässt sich die Stadt Vöcklabruck heuer die Instandhaltung der Kanal-, Wasser- und Straßeninfrastruktur kosten.

 

Ein großer „Brocken“ ist die Umgestaltung des Unteren Stadtplatzes. Die Verlegungsarbeiten für Kanal und Wasserleitungen sind auf der rechten Seite abgeschlossen. Am Montag, 17. Juli 2017, wurde bereits mit den Vorarbeiten auf der linken Seite begonnen. Hier stieß man allerdings im Zuge der Grabungsarbeiten auf einen Tank von einer früheren Tankstelle. Ob und wie weit das Erdreich kontaminiert ist, werden Untersuchungen zeigen. Davon hängt die weitere Vorgangsweise ab.

 

Weiterlesen...

In sozialen Netzwerken wüster Beschimpfung ausgesetzt, zeitigt das neue Radarfahrzeug nichtsdestotrotz Wirkung. 3500 Schnellfahrer wurden bis 14. Juli erwischt. Seit die Einsatzorte auf der Homepage der Stadt und in der Vöcklabrucker Rundschau regelmäßig angekündigt werden (seit Juni 2017), ist die Tendenz der ertappten Raser stark fallend.

„Wer sich an die Vorschriften hält – die es mit gutem Grund gibt – hat nichts zu befürchten! Und die betroffenen Anrainer sind uns für die verstärkten Kontrollen äußerst dankbar“, so Bürgermeister Mag. Herbert Brunsteiner.

Aufgrund der Baustellenarbeiten am Stadtplatz und den damit verbundenen verkehrstechnischen Schwierigkeiten findet der vergrößerte Markt 2017 nicht mehr statt. Die Stadt Vöcklabruck bittet hierfür um Verständnis.

Herzliche Gratulation an die Nachwuchskicker des VBSC: Die Mannschaften U9 und U12 holten sich den Meistertitel. "So jung und so bravourös - ich bin stolz auf euch!" so Bürgermeister Mag. Herbert Brunsteiner.