Stadtgemeinde Vöcklabruck

Amtsstunden

Montag, Dienstag und Donnerstag von 7.00 bis 12.00 Uhr sowie von 12.30 bis 17.00 Uhr
Mittwoch von 7.00 bis 13.00 Uhr
Freitag von 7.00 bis 12.30 Uhr

HINWEIS: Außerhalb der Amtsstunden, ab 17.00 Uhr bzw. Mittwoch ab 13.00 Uhr und Freitag ab 12.30 Uhr eingelangte Vorbringen (etwa auf elektronischem Weg) gelten im Sinne des § 13 AVG als am nächsten Werktag eingelangt.

Bitte beachten Sie dies im Fall von Fristen!

Services

Fehler
  • JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 62

 

 

Steuergegenstand

 

Der Grundsteuer unterliegt der inländische Grundbesitz. Zum Grundvermögen gehört der Grund und Boden einschließlich der Gebäude.

Steuergegenstände sind:

  • die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe (Grundsteuer A - Hebesatz 500 v. H.)
  • die Grundstücke (Grundsteuer B - Hebesatz 500 v. H.)

Steuerschuldner ist grundsätzlich der Eigentümer des Grundstückes. Für die Grundsteuer samt Nebengebühren haftet auf dem Steuergegenstand ein gesetzliches Pfandrecht (dingliche Haftung).

 

Entrichtung der Grundsteuer, Fälligkeit

 

Die Grundsteuer wird am 15. Februar, 15. Mai, 15. August und 15. November zu je einem Viertel ihres Jahresbetrages fällig.

 

Ausnahmen

 

Wenn die Grundsteuerschuld € 75,-- nicht übersteigt, wird die gesamte Grundsteuer am 15. Mai fällig.

An-/Abmeldung Intranet



Facebook

EFRE

 Vertikal 2

 

 EFRE - IWB Stadt-Umlandkooperationen - Stadtregion Vöcklabruck

Zusammenschluss zur Entwicklung einer gemeinsamen stadtregionalen Strategie.

 

EFRE - IWB Stadt-Umlandkooperationen - Alltags-Nahmobilität

Maßnahmenbündel Alltags-Nahmobilität

 

EFRE - IWB Stadt-Umlandkooperationen - Naherholungsband

Maßnahmenbündel Naherholungsband