Stadtgemeinde Vöcklabruck

Services

klein bibliothek sitzsack4Seit November 2017 hat die Stadtbibliothek auch am Samstag und somit 32,5 Stunden pro Woche geöffnet. Nach einem vollen Jahr lässt sich eine erste Bilanz ziehen: An 50 Samstagen kamen zusätzlich in den zwei Stunden zwischen 9 und 11 Uhr ca. 1.500 Besucherinnen und Besucher und entlehnten 3.500 Medien.

 

In Summe wurden 2018 53.485 Entlehnungen registriert (2017: 50.883 Entlehnungen). Insgesamt stehen 18.350 Medien zur Verfügung. Das heißt, jedes Medium wurde 2018 beinahe drei Mal entlehnt. 3.271 Menschen haben im vergangenen Jahr ein Medium in der Stadtbibliothek entlehnt.

Darüber hinaus hat das Team rund um Leiterin Elke Groß-Miko 2018 auch noch 41 Veranstaltungen in der Bibliothek organisiert – vom Bilderbuchkino für die Kleinen bis zur Lesenacht.

Besonders stolz ist das Team der Stadtbibliothek auf die Verleihung des Bibliothekenpreises am Bibliothekenkongress in Graz für das Projekt „Makerspace Bibliothek“ und auf das Erreichen des Qualitätssiegels „QBib“ des Erwachsenenbildungsforums OÖ.

2019 unter dem Motto „MINT“

Jedes Jahr wählt die Stadtbibliothek ein Thema, dem sie sich ganz besonders widmen möchte. 2019 steht unter dem Motto „MINT-Lesen und Forschen“. Hinter den vier Buchstaben verstecken sich die Fachbereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften

und Technik. Ziel ist es, Kinder und Jugendliche über Geschichten für diese vielfältigen Themenbereiche zu interessieren und ihnen die spannende Welt des Forschens, die Gesetze

von Natur und Technik oder die Magie der Zahlen näher zu bringen. Auf spielerische Art fördern unvergessliche (Vor)leseerlebnisse die natürliche Neugier der Kinder und ihre Sprach- und Lesekompetenz gleichzeitig. Das Konzept soll einerseits Mädchen durch deren Affinität zum Lesen an die MINT-Themen heranführen und andererseits Buben durch spannende Themen zum Lesen verlocken. Geplant sind ein Schwerpunkt beim Medienankauf, Bilderbuchkinos mit anschließenden Experimenten und Workshops.

Neben den Veranstaltungen zum Jahresthema stehen wieder eine ganze Reihe weiterer Highlights auf dem Programm. So wird es heuer vom 18. März bis 31. Mai wieder Österreichs größtes Kinder- und Jugendliteraturfestival „LESERstimmen – Der Preis der jungen LeserInnen“ geben. Ein Beirat hat im Oktober 2018 zwölf Werke der Kinder- und Jugendliteratur nominiert, deren AutorInnen und IllustratorInnen in Österreichs öffentlichen Bibliotheken lesen werden. Das junge Publikum darf per Stimmkarte entscheiden, welches Buch das beliebteste ist und mit dem „Preis der jungen LeserInnen“ ausgezeichnet wird. Tolle Preise winken.

In der Woche vor dem Nationalfeiertag heißt es dann wieder „Österreich liest – Treffpunkt Bibliothek“. Dem Team der Stadtbibliothek ist heuer ein besonderer Coup gelungen: Der renommierte Autor Andreas Gruber konnte in Kooperation mit dem Krimi-Literatur-Festival Attersee für einen samstäglichen Lese-Brunch am 19. Oktober gewonnen werden.

Auch am KNOXI-Ferienspaß beteiligt sich die Stadtbibliothek jedes Jahr mit einigen Programmpunkten. Wegen großen Erfolges gibt es auch heuer wieder den Workshop „Basteln mit alten Büchern“, das Escape-Game „Exit the Library“ und natürlich die Lesenacht.

An-/Abmeldung Intranet



Facebook

EFRE

 Vertikal 2

 

 EFRE - IWB Stadt-Umlandkooperationen - Stadtregion Vöcklabruck

Zusammenschluss zur Entwicklung einer gemeinsamen stadtregionalen Strategie.