Stadtgemeinde Vöcklabruck

Services

altErst kurz vor Schulschluss zeigte sich im städtischen Schülerhort, wo derzeit in vier Gruppen 68 Schulkinder betreut werden, ein erhöhter Bedarf an Hortplätzen. Ein Anmeldeboom machte es notwendig, rasch eine zusätzliche Gruppe einzurichten. Binnen kurzer Zeit gelang es, mit den Franziskanerinnen eine Vereinbarung zu treffen, wonach in deren Schülerhort in der Schererstraße eine dritte Gruppe installiert wird. Dies war möglich, weil dort die erforderlichen räumlichen Kapazitäten vorhanden waren.

Die Franziskanerinnin stellen das erforderliche Personal ein und beschaffen die Möblierung. Die Stadt Vöcklabruck übernimmt den laufenden Abgang und die Investitionskosten. Die Vereinbarung gilt vorerst auf die Dauer von zwei Jahren. 

Bürgermeister Mag. Herbert Brunsteiner: „Die Flexibilität der Hortleiterinnen und die große Kooperationsbereitschaft der Franziskanerinnen haben es ermöglicht, hier binnen kürzester Zeit zu einer guten Lösung zu kommen. So haben jetzt ab Schulbeginn alle Volksschulkinder, für die ein Hortplatz beantragt wurde, die gewünschte Betreuung mit hoher Qualität.“  

1 Foto (Hortleiterinnen Katrin Klaus und Anna Kirchgatterer mit Bürgermeister Mag. Herbert Brunsteiner und zwei Hortkindern)

An-/Abmeldung Intranet



Facebook

EFRE

 Vertikal 2

 

 EFRE - IWB Stadt-Umlandkooperationen - Stadtregion Vöcklabruck

Zusammenschluss zur Entwicklung einer gemeinsamen stadtregionalen Strategie.

 

EFRE - IWB Stadt-Umlandkooperationen - Alltags-Nahmobilität

Maßnahmenbündel Alltags-Nahmobilität

 

EFRE - IWB Stadt-Umlandkooperationen - Naherholungsband

Maßnahmenbündel Naherholungsband