Stadtgemeinde Vöcklabruck

Services

PolizeiHPWie notwendig die Geschwindigkeitsüberwachung in den Vöcklabrucker Wohngebieten ist, zeigen die jetzt vorliegenden Zahlen aus dem Jahr 2009. Nicht weniger als 10.920 Geschwindigkeitsüberschreitungen wurden an den sechs Standtorten in Kirchberg, in der Dürnauer-, Kunz-, Wartenburger- und Freileitenstraße sowie im Oberstadtgries gemessen.

Die Wohnbevölkerung schätzt diese vieldiskutierte Verkehrsberuhigungsmaßnahme überaus und weit über Oberösterreich hinaus wollen es viele Gemeinden der Stadt Vöcklabruck nachmachen.

Die Stadtpolizei war aber im vergangenen Jahr nicht nur mit der Administration der Radarstationen intensiv beschäftigt, sondern hatte auch viele andere Aufgaben zu bewältigen. So wurden etwa alleine im Bereich der Sicherheitsverwaltung, des sonstigen Verkehrswesens und Jugendschutzgesetzes sowie der geltenden Fremdengesetze 1.854 Anzeigen erstattet. 

An Strafgeldern sind 2009 insgesamt € 302.000,- eingegangen. An Marktgebühren wurden € 57.000,- und an Parkgebühren € 338.000,- vereinnahmt. 

155 Verlustanzeigen waren entgegenzunehmen und 169 Funde fanden zumindest vorübergehend ihre Verwahrung bei der Stadtpolizei. 

Die gewünschte Wirkung haben verschiedenste Veranstaltungsüberwachungen und permanente Rad- und Fußstreifen gebracht. Verkehrserziehungsunterricht erfolgte in den Kindergärten und eine Stadtpolizistin hielt in den Vöcklabrucker Schulen mehrere Vorträge zu den Themen Jugendschutz, Stalking, Mobbing und Gewaltprävention.

An-/Abmeldung Intranet



Facebook

EFRE

 Vertikal 2

 

 EFRE - IWB Stadt-Umlandkooperationen - Stadtregion Vöcklabruck

Zusammenschluss zur Entwicklung einer gemeinsamen stadtregionalen Strategie.

 

EFRE - IWB Stadt-Umlandkooperationen - Alltags-Nahmobilität

Maßnahmenbündel Alltags-Nahmobilität

 

EFRE - IWB Stadt-Umlandkooperationen - Naherholungsband

Maßnahmenbündel Naherholungsband