Stadtgemeinde Vöcklabruck

Services

Hort10Unter den Kindern des Städtischen Schülerhortes und deren Eltern fand kürzlich eine detaillierte Befragung hinsichtlich ihrer Zufriedenheit mit der Betreuung statt. Für die Kinder gab es kindgerechte Fragebögen (Ankreuzen von Smileys). Der Fragebogen wurde den Kindern auch genau erklärt. Insgesamt haben in den vier Hortgruppen 61 Kinder und 45 Eltern an der Befragung teilgenommen. 

 

Wichtigste Aussagen beim Kinderfragebogen

77 Prozent der Kinder gehen gerne in den Hort. 86 Prozent sind mit den Ausflügen zufrieden, 77 Prozent freuen sich über die Projekte im Hort, 70,5 Prozent sind mit dem kreativen Gestalten und 88,5 Prozent mit den Spielen zufrieden. 

87 Prozent fühlen sich bei der Hausübung gut betreut. 54 Prozent würden gerne an mehreren Tagen im Hort sein. Das Jahresthema im abgelaufenen Hortjahr hat 78,7 Prozent gefallen. 

Im Rahmen einer offenen Beantwortung äußerten Hortkinder den Wunsch nach bestimmten Spielsachen bzw. Spielen.  

 

Resultate der Elternbefragung: 

Nach der Einschätzung der Eltern gehen 77,8 Prozent der Kinder gerne in den Hort und fühlen sich dort wohl. 91,1 Prozent der Eltern fühlen sich von den Mitarbeiterinnen über das Geschehen im Hort und die schulischen Leistungen bei der Hausübung ausreichend informiert. Die pädagogischen Angebote werden von 86,7 Prozent der Eltern positiv beurteilt. Mit dem Hortpersonal sind 93,3 Prozent und mit den Öffnungszeiten 91,1 Prozent der Eltern zufrieden. 

Die Möglichkeit, Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge, Kritik etc. zu formulieren brachte ein sehr positives Feedback. Die Eltern bedankten sich für die liebevolle und kompetente Betreuung. Vereinzelt wurde kritisiert, dass der Hort während der Sommerferien nicht geöffnet ist. 

 

Bürgermeister Mag. Herbert Brunsteiner:

„Eine große Mehrheit der Kinder fühlt sich im Hort wohl und ist mit dem Angebot und der Hortatmosphäre zufrieden. Das gleiche gilt für die Eltern. Das Hortteam unter Katrin Klaus leistet wertvolle Arbeit, was auch von externen Experten ausdrücklich festgestellt wurde. Die zum Ausdruck gebrachte Anerkennung ist mehr als verdient.“ 

Im städtischen Schülerhort werden in vier Gruppen 70 Volksschulkinder betreut. In zwei Gruppen finden für acht Kinder Integrationsmaßnahmen statt. 

Der Hort der Franziskanerinnen hat drei Gruppen. Von den dort betreuten 66 Kindern besuchen 30 die öffentliche Volksschule. Die Stadt Vöcklabruck gleicht für diese das Hortdefizit aus. 

An-/Abmeldung Intranet



Facebook

EFRE

 Vertikal 2

 

 EFRE - IWB Stadt-Umlandkooperationen - Stadtregion Vöcklabruck

Zusammenschluss zur Entwicklung einer gemeinsamen stadtregionalen Strategie.

 

EFRE - IWB Stadt-Umlandkooperationen - Alltags-Nahmobilität

Maßnahmenbündel Alltags-Nahmobilität

 

EFRE - IWB Stadt-Umlandkooperationen - Naherholungsband

Maßnahmenbündel Naherholungsband