Stadtgemeinde Vöcklabruck

Services

2012-10-22_---_Stadtbibliothek_HPDas Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur und der Buchklub suchten 2012 im Rahmen der Initiative „Family Literacy“ die besten Leseprojekte Österreichs, bei denen miteinander gelesen wurde. Mehr als 400 Schulen, Kindergärten, Bibliotheken oder Lesenetzwerke haben sich zu „PHILIPP. Der Lese-Award“ angemeldet. Die Stadtbibliothek Vöcklabruck ist bei den Preisträgern.

Durch gemeinsames Lesen und Vorlesen wird beim Lesespaßtraining mit Kindern, denen das Lesenlernen in der ersten Klasse schwer gefallen ist und die deshalb den Spaß am Lesen noch nicht entdecken konnten, die Lesefertigkeit trainiert und das Lesen als sinnvolle und bereichernde Tätigkeit erfahrbar gemacht. Möglich wird das durch die Lesespaßtrainer. Das  sind ehrenamtliche Helfer, die leseschwache Kinder außerhalb der Schule beim Lesenlernen unterstützen.  Bei den wöchentlichen Lesespaßtreffen wird aber nicht nur gelesen, sondern vor allem mit Spielen, Rätsel und im Gespräch der Spaß am Lesen vermittelt.

Die Treffen finden unter anderem auch in der Stadtbibliothek statt, die die Lesespaßtrainer mit Büchern und Brettspielen versorgt und mit einem monatlichen Newsletter unterstützt, in dem neben Buchtipps auch Leseübungen und Rätsel zu finden sind. Regelmäßige Treffen der Lesespaßtrainer in der Bibliothek dienen außerdem dem Erfahrungsaustausch und der Kommunikation.

Das Engagement aller ehrenamtlichen Lesespaßtrainer in Vöcklabruck wurde nun als eines der 51 besten Lese-Projekte im Rahmen des PHILIPP. Lese-Awards ausgezeichnet.

Bei einer großen Gala am 28. November 2012 im Audienzsaal des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur wird als Anerkennung ein Büchergutschein an die ausgezeichneten Institutionen überreicht. Die Bücher kommen der Lesespaßkiste in der Stadtbibliothek zu gute, aus der sich besonders fleißige Lesespaßkinder eine Belohnung aussuchen dürfen.

Bürgermeister Mag. Herbert Brunsteiner: „Unsere Stadtbibliothek entwickelt sich mehr und mehr zu einer anerkannten Bildungseinrichtung. Der PHILIPP. Lese-Award ist ein neuerlicher Beweis dafür. Gratulation an die Leiterin der Stadtbibliothek, Mag. Elke Groß.“

Für das heurige Schuljahr werden übrigens noch Lesespaßtrainerinnen und Lesespaßtrainer gesucht. Bei Interesse kann man sich telefonisch oder per Mail in der Stadtbibliothek melden (Mo, Mi und Fr 8-18 Uhr: 07672-760248, stadtbibliothek@voecklabruck.at).

An-/Abmeldung Intranet



Facebook

EFRE

 Vertikal 2

 

 EFRE - IWB Stadt-Umlandkooperationen - Stadtregion Vöcklabruck

Zusammenschluss zur Entwicklung einer gemeinsamen stadtregionalen Strategie.

 

EFRE - IWB Stadt-Umlandkooperationen - Alltags-Nahmobilität

Maßnahmenbündel Alltags-Nahmobilität

 

EFRE - IWB Stadt-Umlandkooperationen - Naherholungsband

Maßnahmenbündel Naherholungsband