Stadtgemeinde Vöcklabruck

Services

 

Staatsbürgerschaftsevidenz

Vom Staatsbürgerschaftsverband Vöcklabruck wird für die verbandsangehörigen Gemeinden Pilsbach und Vöcklabruck die Staatsbürgerschaftsevidenz geführt. Aus diesen Staatsbürgerschaftsevidenzen und aus den Staatsbürgerschaftsevidenzen der anderen Gemeinden können auf Antrag für Personen, die im Inland ihren Hauptwohnsitz haben, Staatsbürgerschaftsnachweise ausgestellt.

Staatsbürgerschaftsnachweis

Für die Ausstellung eines Staatsbürgerschaftsnachweises sind grundsätzlich keine Dokumente vorzulegen, wenn für eine Person, die

  • bis zum 30. Juni 1966 in Vöcklabruck geboren ist oder
  • ab dem 01. Juli 1966 in Österreich geboren ist und die Mutter im Zeitpunkt der Geburt den Hauptwohnsitz in Vöcklabruck, Pilsbach oder im Ausland hatte,

unter Vorlage eines gültigen Lichtbildausweises ein Staatsbürgerschaftsnachweis beantragt wird.

Für alle übrigen Personen benötigen wir folgende Dokumente:

  • Geburtsurkunde
  • Gültiger amtlicher Lichtbildausweis
  • Nachweis über den Erwerb der Staatsbürgerschaft (Staatsbürgerschaftsnachweis der Eltern/eines Elternteiles, Verleihungsbescheid, ev. Evidenzauskunft aus der zuständigen Staatsbürgerschaftsevidenz)
  • Heiratsurkunde bzw. Partnerschaftsurkunde als Nachweis des aktuellen Familiennamens
  • Nachweise über die Führung akademischer Grade oder einer Standesbezeichnung (Qualifikationsbezeichnung)

 

Um Ihnen unnötige Wartezeiten zu ersparen, ist eine vorherige telefonische Kontaktaufnahme ratsam - insbesondere dann, wenn Sie nicht in Vöcklabruck oder Pilsbach geboren sind oder Ihre Mutter im Zeitpunkt der Geburt in den genannten Gemeinden nicht den Hauptwohnsitz hatte.

 

Verleihung der österreichischen Staatsbürgerschaft

Die Staatsbürgerschaft kann einem Fremden verliehen werden, wenn er sich seit mindestens 10 Jahren rechtmäßig und ununterbrochen im Bundesgebiet aufhält und davon zumindest fünf Jahre niedergelassen war und alle weiteren im Staatsbürgerschaftsgesetz geforderten Voraussetzungen erfüllt sind.

 

Die Staatsbürgerschaft ist einem Fremden zu verleihen, wenn er seit mindestens 30 Jahren ununterbrochen seinen Hauptwohnsitz im Bundesgebiet hat und alle übrigen Voraussetzungen erfüllt sind.

Bei fünfjähriger aufrechter Ehe mit einem österreichischen Staatsbürger ist bei Vorliegen aller sonstigen Verleihungsvoraussetzungen auf Antrag die Staatsbürgerschaft zu verleihen, wenn die Ehe seit mindestens 5 Jahren aufrecht, in diesem Zeitraum ein gemeinsamer Haushalt und ein rechtmäßiger und ununterbrochener Aufenthalt von mindestens 6 Jahren im Bundesgebiet gegeben ist.

 

Bei einem rechtmäßigen und ununterbrochen Aufenthalt von mindestens sechs Jahren im Bundesgebiet ist bei Vorliegen aller sonsitgen Verleihungsvoraussetzungen auf Antrag die Staatsbürgerschaft an Asylberechtigte, EWR-Bürger und Personen, die im Bundesgebiet geboren sind, zu verleihen.

 

Einbringung eines Antrages auf Verleihung der österreichischen Staatsbürgerschaft

Für die Einbringung eines Antrages auf Verleihung der österreichischen Staatsbürgerschaft wenden Sie sich bitte persönlich entweder direkt an das

  • Amt der Oö. Landesregierung, Direktion Inneres und Kommunales(Stb), Bahnhofplatz 1, 4021 Linz, Telefon: 0043 (0) 732 7720-15250, Fax: 0043 (0) 732 7720-211784, E-Mail: stb.ikd.post@ooe.gv.at oder an die
  • Bezirkshauptmannschaft Vöcklabruck, Sportplatzstraße 1 - 3, 4840 Vöcklabruck, Frau Hedwig Neudorfer, Telefon: 0043 (0) 7672 702-73508, Fax: 0043 (0) 7672 702-73399, E-Mail: bh-vb.post@ooe.gv.at

 

 

An-/Abmeldung Intranet



Facebook