Stadtgemeinde Vöcklabruck

Amtsstunden

Montag, Dienstag und Donnerstag von 7.00 bis 12.00 Uhr sowie von 12.30 bis 17.00 Uhr
Mittwoch von 7.00 bis 13.00 Uhr
Freitag von 7.00 bis 12.30 Uhr

HINWEIS: Außerhalb der Amtsstunden, ab 17.00 Uhr bzw. Mittwoch ab 13.00 Uhr und Freitag ab 12.30 Uhr eingelangte Vorbringen (etwa auf elektronischem Weg) gelten im Sinne des § 13 AVG als am nächsten Werktag eingelangt.

Bitte beachten Sie dies im Fall von Fristen!

Services

Fehler
  • JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 62

 

 

Der Kommunalsteuer unterliegen die Arbeitslöhne, die jeweils in einem Kalendermonat an die Dienstnehmer einer im Inland gelegenen Betriebsstätte des Unternehmens gewährt worden sind.

 

Unternehmer ist, wer eine gewerbliche oder berufliche Tätigkeit selbständig ausübt; Steuerschuldner sind somit nicht nur Gewerbetreibende, sondern z.B. auch Ärzte, Notare, Rechtsanwälte usw.

 

Als Betriebsstätte gilt jede feste örtliche Anlage oder Einrichtung, die der Ausübung der unternehmerischen Tätigkeit dient.

Bemessungsgrundlage ist die Summe der Arbeitslöhne.

 

Steuersatz: 3 % der Bemessungsgrundlage (Arbeitslöhne). Wenn die Bemessungsgrundlage im Kalendermonat € 1.460,-- nicht übersteigt, wird von ihr € 1.095,-- abgezogen.

Die Steuer ist vom Unternehmer (Steuerschuldner) selbst zu berechnen und bis zum 15. des darauf folgenden Monates an die Gemeinde zu entrichten. Bis zum 31.3. des darauf folgenden Kalenderjahres ist eine Jahressteuererklärung mittels FinanzOnline abzugeben.

An-/Abmeldung Intranet



Facebook

EFRE

 Vertikal 2

 

 EFRE - IWB Stadt-Umlandkooperationen - Stadtregion Vöcklabruck

Zusammenschluss zur Entwicklung einer gemeinsamen stadtregionalen Strategie.

 

EFRE - IWB Stadt-Umlandkooperationen - Alltags-Nahmobilität

Maßnahmenbündel Alltags-Nahmobilität

 

EFRE - IWB Stadt-Umlandkooperationen - Naherholungsband

Maßnahmenbündel Naherholungsband