Stadtgemeinde Vöcklabruck

Services

Polizeiauto HPDie Verkehrsüberwachung und hier vor allem die Radarmessungen in den Vöcklabrucker Wohngebieten haben sich bestens bewährt. Seit 2013 messen die Radarstationen in beide Richtungen. Die Wohnbevölkerung schätzt diese Verkehrsberuhigungsmaßnahme überaus. 7.625 Radaranzeigen wurden erstattet.

  

Die Stadtpolizei war aber im vergangenen Jahr nicht nur mit der Verkehrsüberwachung beschäftigt, sondern hatte auch viele andere Aufgaben zu bewältigen. So wurden etwa alleine im Bereich der Sicherheitsverwaltung, des sonstigen Verkehrswesens und Jugendschutzgesetzes sowie der geltenden Fremdengesetze 2.350 Anzeigen erstattet. 2.556 bargeldlose Organmandate stellte die Stadtpolizei aus.

  

Die Einnahmen aus Marktgebühren betrugen € 50.000,-- und aus Parkgebühren € 214.150,--.

  

126 Verlustanzeigen waren entgegenzunehmen und 158 Funde fanden zumindest vorübergehend ihre Verwahrung bei der Stadtpolizei. Die gewünschte Wirkung haben verschiedenste Veranstaltungsüberwachungen und permanente Rad- und Fußstreifen gebracht. Verkehrserziehungsunterricht erfolgte in den Kindergärten und ein Stadtpolizist hielt in Vöcklabrucker Schulen eine Anzahl von Vorträgen zu den Themen Jugendschutz, Stalking, Mobbing und Gewaltprävention.

  

Seit wenigen Tagen besitzt die Stadtpolizei einen neuen Dienstwagen, da das alte Fahrzeug nach siebenjähriger Einsatzdauer einen unverhältnismäßig hohen Reparaturaufwand gehabt hätte.

An-/Abmeldung Intranet



Facebook

EFRE

 Vertikal 2

 

 EFRE - IWB Stadt-Umlandkooperationen - Stadtregion Vöcklabruck

Zusammenschluss zur Entwicklung einer gemeinsamen stadtregionalen Strategie.

 

EFRE - IWB Stadt-Umlandkooperationen - Alltags-Nahmobilität

Maßnahmenbündel Alltags-Nahmobilität

 

EFRE - IWB Stadt-Umlandkooperationen - Naherholungsband

Maßnahmenbündel Naherholungsband