Stadtgemeinde Vöcklabruck

Services

Mit 30. Mai hat sich die Stadt Vöcklabruck laut Gemeinderatsbeschluss vom 28. Mai 2018 vorläufig probeweise bis Ende Juni 2019 von der Fußgängerzone verabschiedet und im Stadtzentrum eine sogenannte Begegnungszone errichtet. Auf dem Stadtplatz, in der Hinterstadt und in der Jungmairgasse gilt eine Geschwindigkeitsbeschränkung von maximal 20 km/h – und die Rücksichtnahme aller Verkehrsteilnehmer aufeinander.

 

Eine Begegnungszone ist eine Verkehrsfläche, die sich alle Verkehrsteilnehmer teilen – auf Basis gegenseitiger Rücksichtnahme.

In der Begegnungszone gilt die StVO.

Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit beträgt 20 km/h – da diese aber stets an die Verkehrslage anzupassen ist (Sichtverhältnisse, Kinder, Senioren, Fußgängerfrequenz, …) kann sie auch schon deutlich unter 20 km/h liegen.

Fußgänger dürfen weder gefährdet noch behindert werden. Sie dürfen in der Begegnungszone die gesamte Fahrbahn benützen, den Fahrzeugverkehr jedoch nicht mutwillig behindern.


Das Um und Auf einer Begegnungszone ist ein rücksichtsvolles Miteinander aller Verkehrsteilnehmer!

An-/Abmeldung Intranet



Facebook

EFRE

 Logo EFRE

Logo LandOÖ

Logo Gemeinden

 

EFRE - IWB Stadt-Umlandkooperationen - Stadtregion Vöcklabruck

Zusammenschluss zur Entwicklung einer gemeinsamen stadtregionalen Strategie.