Stadtgemeinde Vöcklabruck

Services

Yorck Kronenberg heißt der diesjährige Vöcklabrucker Stadtschreiber, der am Abend des 8. Juni im Lebzelterhaus bei der mittlerweile schon traditionellen Lesung aus den vier angereisten Kandidaten gewählt wurde. Der Sechsunddreißigjährige kommt wie sein Vorgänger Mark Pätzold aus Berlin und wird ab September drei Monate lang in Vöcklabruck schreiben, leben und das Kulturleben der Stadt auf seine ganz individuelle Weise literarisch betrachten. 

Kronenberg, der aufgrund seiner zwei Professionen abwechselnd als der „schreibende Pianist“ und der „klavierspielende Schriftsteller“ bezeichnet wird, kann unter anderem auf Publikationen bei dem renommierten Verlag Edition Nautilus und der literarisch tonangebenden Zeitschrift Sprache im technischen Zeitalter blicken. Kronenberg ist ausgebildeter Konzertpianist und hat schon eine Reihe klassischer CD's veröffentlicht. 

Für die Jury war es dieses Mal besonders schwer, weil sich die Texte dieser Endrunde in ihrer literarischen Qualität nur geringfügig unterschieden haben. „Es geht in der Kunst nicht darum, dass ein Werk gegen ein anderes gewinnt, so wie ein Sprinter als erster über die Ziellinie läuft. Was an Literatur fasziniert, ist vor allem jener nichtrationale Teil, der ausdrückt, was unser Leben als Menschen ausmacht“, sagte Pätzold als Stadtschreiber 2008 bei der Bekanntgabe der Entscheidung.  

Die Entscheidung fiel zugunsten Kronenbergs Kurzprosa „Hitze“, in dem der Autor klassisches Erzählhandwerk benutzte, um zwei scheinbar unvereinbare Textgenres zu einer facettenreichen Geschichte zu verbinden.

An-/Abmeldung Intranet



Facebook

EFRE

 Vertikal 2

 

 EFRE - IWB Stadt-Umlandkooperationen - Stadtregion Vöcklabruck

Zusammenschluss zur Entwicklung einer gemeinsamen stadtregionalen Strategie.

 

EFRE - IWB Stadt-Umlandkooperationen - Alltags-Nahmobilität

Maßnahmenbündel Alltags-Nahmobilität

 

EFRE - IWB Stadt-Umlandkooperationen - Naherholungsband

Maßnahmenbündel Naherholungsband