Stadtgemeinde Vöcklabruck

Services

PV-Anlage_HP2011 stehen im Rahmen dieser Förderaktion wieder 35 Millionen Euro zur Verfügung bzw. wird sich der entsprechende Anteil für OÖ bei rund 6,5 Mio Euro bewegen. Die Aktion richtet sich ausschließlich an private Haushalte.

Die Anlage ist größenmäßig nicht beschränkt, gefördert wird allerdings nur bis zu einer Größe von 5 kWpeak – dies entspricht einer Anlage von rund 40 – 45 m². Beim durchschnittlichen Stromverbrauch eines Haushaltes in der Energie-Region Vöckla-Ager von 4250 kWh entspricht dies der Stromerzeugung mittels einer rund 4,5 kWpeak-Anlage.

Die Förderpauschale beträgt 1.100 Euro pro kWpeak. - diese Investitions-Förderung ist mit 30 Prozent der Anlagekosten beschränkt. Gebäudeintegrierte Photovoltaik-Anlagen – hier übernimmt die Technologie eine konkrete Gebäudefunktion z.B. als Fassade, Dach oder Sonnenschutz – werden mit 1.450 Euro pro kWpeak gefördert.

 

Einreichung:

Das Einreichverfahren 2011 ist zweistufig gestaltet. Die Antragstellung erfolgt ausschließlich online und nach dem „first-come – first-served“ Prinzip. Das heißt, die Förderungen werden nach dem Einlangen der Ansuchen pro Bundesland gereiht und vergeben. Antragsteller haben bis zum jeweiligen Bundesländerstart Zeit, um ein verbindliches Angebot einzuholen, das eine der Einreichvoraussetzungen ist.

Aufgrund der Erfahrungen in den letzten Jahren ist damit zu rechnen, dass das Förderkontingent innerhalb weniger Minuten ausgeschöpft ist!

Letztes Jahr war die Förderung stark überzeichnet. Ein verbindliches Angebot/Kostenvoranschlag ist notwendig!

 

Infos:

http://www.photovoltaik2011.at/

http://www.klimafonds.gv.at/home/foerderungen/photovoltaik-foerderaktion-2011.html

An-/Abmeldung Intranet



Facebook

EFRE

 Vertikal 2

 

 EFRE - IWB Stadt-Umlandkooperationen - Stadtregion Vöcklabruck

Zusammenschluss zur Entwicklung einer gemeinsamen stadtregionalen Strategie.

 

EFRE - IWB Stadt-Umlandkooperationen - Alltags-Nahmobilität

Maßnahmenbündel Alltags-Nahmobilität

 

EFRE - IWB Stadt-Umlandkooperationen - Naherholungsband

Maßnahmenbündel Naherholungsband