Stadtgemeinde Vöcklabruck

Services

SportstadtDas Angebot an sportlichen und freizeitlichen Aktivitäten in unserer Stadt ist bis weit über die Grenzen Vöcklabrucks bekannt. Die Stadt leistet dazu vor allem einen großen Beitrag für die infrastrukturellen Voraussetzungen. Die zahlreichen Vereine Vöcklabrucks bieten den Interessierten zusätzlich eine breite Palette an Betätigungsfeldern.

Volksbank Stadion

StadionDas nach den neuesten Erkenntnissen des Sportstättenbaues großzügig und zukunftsorientiert konzipierte Stadion ist für 4.400 BesucherInnen bei Fußballspielen und für 10.400 BesucherInnen bei Konzerten ausgelegt und umfasst neben einem Klubgebäude mit Restaurant eine Tischtennisanlage, Schwerathletikräume, eine Schießanlage, eine überdachte Tribünenanlage für 1.000 Personen samt Nebenräumen, ein Hauptspielfeld, drei Nebenspielfelder (davon 1 Kunstrasenfeld), drei Faustballplätze, sowie einem Beachvolleyballplatz außerhalb der eigentlichen Anlage.

Neben dem laufenden Trainings- und Wettkampfbetrieb der einzelnen Sportvereine hat das Volksbank Stadion bereits bei zahlreichen nationalen und internationalen Großveranstaltungen seine Qualität unter Beweis gestellt. Die bisher größte Bewährungsprobe musste das Stadion anlässlich der internationalen Feuerwehrwettkämpfe (Feuerwehrolympiade) vom 15. bis 21. Juli 1985 ablegen. Die Vertreter des internationalen Organisationskomitees aller 19 teilnehmenden Nationen äußerten sich nicht nur begeistert über das herrliche Stadion, sondern auch über die hervorragende gesamte Infrastruktur der Bezirksstadt. Im Volksbankstadion trug unter anderem der 1. FC RFE Vöcklabruck seine Meisterschaftsspiele in der zweithöchsten österreichischen Fußballliga aus, derzeit ist der neue Verein VBSC Vöcklabruck im Stadion aktiv. Mit dem LCAV Doubrava steht auch einer der erfolgreichsten Leichtathletikvereine Österreichs im aktiven Stadiongeschehen. Auch die Faustball Tigers, der Schützenverein, der ASKÖ Vöcklabruck und die Versehrtensportler sind im Stadion beheimatet. Weitere Informationen zum Stadion finden Sie unter www.kuf.at

Hallenbad und Sauna

Hallenbad 2Schon zu Beginn des Jahres 1973 konnte nach kurzer Bauzeit ein Hallenbad mit Sauna und Restaurant den Betrieb eröffnen. Durch einen Steg über die Vöckla ist die Anlage auch mit dem Freibad im Stadtpark verbunden. Wie wichtig diese Einrichtung für die Bevölkerung der ganzen Region ist, kann schon daraus ermessen werden, dass seit der Eröffnung im Jänner 1973 bis zu Beginn des Jahres 2000 mehr als 2,8 Mio. BesucherInnen Hallenbad und Sauna besucht haben. Ein Meilenstein war die Neuerrichtung im Februar 2003.

Weitere Informationen zum Hallenbad finden Sie unter ww.kuf.at

 

Hallenbad 1Hallenbad 3UnderwaterHallenbad 4

Parkbad und Freizeitpark

ParkbadErlebnisbecken mit Wasserpilz, Bodensprudler und 50 m Wasserrutsche. 3 Planschbecken mit ca. 24° Wassertemperatur für die Kleinen. Sportbecken mit 3 m Sprungturm und 1 m Sprungbrett, ca. 21° für sportliches Schwimmen. Alle drei Becken werden unabhängig voneinander beheizt. 6.500 m² Grünfläche mit Kinderspielplatz, Ballspiel- und Beachvolleyball-Platz, Billard, Tischtennis, Grillplatz u. v. m. Nach der Sanierung steht ein weitläufiger und großzügiger Kabinentrakt für Tages- und Saisongäste zur Verfügung. Das neu gebaute Buffet mit Schanigarten lädt zum geselligen Beisammensein ein.

Weitere Informationen und das gesamte Angebot unter www.kuf.at

Für Sie zuständig

Ing. Alexander Schmid

Tel. Nr.: 07672-760-217
Fax: 07672-760-81
E-Mail: stadtamt@voecklabruck.at

Peter Kraushaar

Tel. Nr.: 07672/760 - 333
Fax: 07672/760 - 81
E-Mail: stadtamt@voecklabruck.at

Facebook