Stadtgemeinde Vöcklabruck

Services

Altpapiertonne – Gelber Sack

Abholtermine ab Jänner 2017

Newsletter  2017 Bezirksabfallverband Vöcklabruck

Auflassung der Sammelinseln im Stadtgebiet: Ab der 15. Kalenderwochen werden die Sammelinseln im Gemeindegebiet aufgelassen. Nur mehr die Altglasbehälter bleiben stehen - Standorte können geändert werden. 

 

Termine für die Abholung der jeweiligen Fraktion

 

Altpapier        Kalenderwoche 20 Dienstag bis Freitag und Kalenderwoche 26 Montag bis Donnerstag - Entleerung alle 6 Wochen

 

Gelber Sack    Kalenderwoche 22 - am Mittwoch und Donnerstag sowie Kalenderwoche 28 am Mittwoch und Donnerstag - Entleerung alle 6 Wochen (Achtung - Stadtzentrum siehe Beilage)

 

Bei Wohnanlagen, Abholung ab Kalenderwoche 17 alle zwei Wochen

Infos beim Bezirksabfallverband Vöcklabruck Tel. 28477-5 oder über die zuständige Hausverwaltung

 

Altpapiertonne und Gelber Sack 

Der Gelbe Sack ist eine mehr als nur sinnvolle Möglichkeit der Entsorgung von Kunststoff- und Metallverpackungen. Trotzdem landet noch immer etwa ein Drittel der Verpackungsabfälle aus Kunststoff und Metall (aber auch Altpapier und Glasverpackungen) in der Hausmülltonne

 

Die Entsorgung von Kunststoff- und Metallverpackungen über den Gelben Sack ist eine von den Konsumenten (= der Käufer von lizenzierten Verpackungen) bereits finanzierte Entsorgung. Das heißt, dass die Bereitstellung von Gelben Säcken, die Abfuhr der Gelben Säcke, die Trennung des Inhaltes in die verschiedenen Kunststoff- und Metallfraktionen und deren Wiederverwertung bzw. Entsorgung bereits beim Kauf der Verpackung bezahlt wurden. Sämtliche Verpackungen, die über den Gelben Sack gesammelt werden, können gezielt stofflich oder thermisch verwertet werden. Sind Metall- und Verpackungskunststoffe erst einmal im Hausmüll gelandet, können sie nicht mehr über das Verpackungssammelsystem sortiert und verwertet werden. Abgesehen davon verursacht die Hausmüllverarbeitung und -entsorgung (Verbrennung, Kompostierung, Deponierung) enorm hohe Kosten, die der Gemeindebürger mit seiner Abfallgebühr finanzieren muss. Deshalb ist auch die Abfall-Trennung so enorm wichtig.

 

Wirft also der unbedachte Konsument Verpackungsabfall in die Hausmülltonne, bezahlt er den Abfall „doppelt“. Er zahlt beim Kauf der Verpackung die Entsorgungsgebühr gleich mit und bezahlt nochmals bei der Abfuhr und Entsorgung über die Hausmülltonne. Befüllt der Konsument den Gelben Sack falsch, so schadet er sich indirekt ebenso.

 

Gelbe Säcke stehen in ausreichender Anzahl zur Verfügung. Sollten im Haushalt keine Gelben Säcke mehr vorhanden sein, dann können solche im Gemeindeamt,– natürlich kostenlos – geholt werden.

 

Was gehört eigentlich alles in den Gelben Sack?

 

Kunststoffverpackungen Metallverpackungen Verbundverpackungen
Kunststoff-Folien Aludosen u. Alufolien Blisterverpackungen
Joghurtbecher Blechdosen z. B. Chipsverpackungen
PET-Flaschen Saubere Farbdosen Getränkeverbundkartons
Kunststoffgebinde Senftuben Milchpackerl
Eimer, Kanister Getränkedosen etc.
Styroporverpackungen Konservendosen  

 

meisten Fragen zum Gelben Sack

was gehört nicht in den Gelben Sack

Link BAV Vöcklabruck www.umweltprofis.at/voecklabruck.at